Suche
  • nosamisvierbeiner

Gemeinsam für die Tiere aus der Ukraine

Ein länder- und vereinsübergreifendes Team hilft Flüchtlingen und ihren Tieren. Kurz nach Beginn des Krieges in der Ukraine waren sich die verschiedenen Hilfsorganisationen und Ehrenamtlichen einig – es braucht schnelle Hilfe, die nur gemeinsam möglich ist. Durch die unterschiedlichen Netzwerke der einzelnen Hilfsorganisationen konnte in kurzer Zeit Material für Hunde und Katzen wie Futter, Transportboxen, Medikamente, aber auch Geldspenden gesammelt werden. Für all die grosszügigen Spenden ist das Team sehr dankbar und gerührt über diese Solidarität der Tierfreunde.

«Nur gemeinsam sind wir stark und schnell!» Das sagt und lebt der federführende Zuger Verein STERiLA. Auf Santorini vereint er Katzen- und Hunderetter für u.a. gemeinsame Kastrationsaktionen. Mit dieser Haltung entwickelte sich nun für die SOS-Ukraine-Hilfe innert kürzester Zeit ein gemeinschaftliches Engagement: Mit dabei auch der Urner Verein www.nos-amis.ch, unter der Leitung von Manuela Furger, der üblicherweise ein Tierheim auf Korsika unterstützt.

Viele Nos-Amis.ch Vereinsmitglieder aus der ganzen Schweiz spendeten nun auch grosszügig Material und Geld für die Tiere aus dem Kriegsgebiet. Auch der Tierschutzverein Uri mit Präsident Hanspeter Berger engagierte sich und stellte eine grosse Menge an Transportboxen für Katzen sowie Hund- & Katzenfutter zur Verfügung. Grossartig war auch, dass in kürzester Zeit ein Auto sowie ein Transporter organisiert und nach Prag gebracht werden konnte. Die Fahrzeuge stellen so Transfers von Hilfsgütern und Tieren zwischen dem SOS-Netzwerk-Zentrum in Prag und der ukrainischen Grenze sicher. Bereits seit Kriegsbeginn koordiniert in Prag die beeindruckende Santorini-Helferin Lucie Vanova quasi Tag & Nacht die Ukraine-Hilfe. Sie konnte schon Ende Februar den ersten Transfer an die ukrainische Grenze durchführen und brachte viele Frauen und Kinder in Sicherheit. Lucie Vanova hat mittlerweile über 20 Wohnungen für Flüchtende mit Tieren sowie 15 Pflegestellen für Katzen und Hunde, welche von ihren Besitzern im Grenzgebiet unter herzzerreissenden Bedingungen getrennt wurden, organisiert. Ihr Netzwerk mit Anschlusslösungen wächst täglich. Viele Flüchtende müssen ihre Fellnasen-Familienmitglieder an der Grenze aussetzen, denn nicht alle Evakuierungszüge/-busse erlauben deren Transport.

Dass das Team schon früh die erste Schweizer Hilfe nach Prag fahren konnte, verdankt es dem unglaublich schnellen und hilfsbereiten Partner-Verein mit Mike & Angelika Peun von Fellnasen auch Achse.


In der Zwischenzeit ist Mike auch bereits wieder mit mehreren Tonnen Futter auf dem Weg nach Prag. Denn der erhaltene Hilferuf von Lucie Vanova, es gebe in der Westukraine kein Hunde-Katzen-Futter mehr zu kaufen, pusht das Team weiter. Sie lassen lokale Retter nicht alleine! Denn gemeinsam sind sie stark und schnell...!

Das SOS-Lager soll sich dank toller Unterstützung vieler Helfer weiter mit Futter, Boxen, Leinen, Medikamenten,... füllen. Es wird noch viel Material benötigt und deshalb sammelt das Team weiter fleissig Material und Geld. Direktlieferungen von Bestellungen auf Zooplus.com nach Prag an Lucie Vanova soll dabei helfen auch künftig, überlebenswichtige Hilfe zu ermöglichen. Jeder Franken resp. jeder Euro via www.santorini-cats.com hilft, das enorme Leid zu mindern. Auch Material- und Geldspenden an nos-amis.ch (hilfe@nos-amis.ch) sind weiterhin gewünscht und werden dankend entgegengenommen. Das Team bürgt dafür, dass 100 Prozent direkt ankommt und den Tieren in der Ukraine zu Gute kommt.

In einem nächsten Schritt werden weiter Tiere gerettet und diese auf den bestehenden sowie neuen Pet-Alert-Seiten gepostet: Das Team tut alles, um möglichst viele Besitzer zu finden! Die Menschen auf der Flucht wussten ja oft nicht, in welchem Land sie unterkommen. So pushen wir als länder- und vereinsübergreifendes Netzwerk aus der Innerschweiz heraus für Zusammenführungen, weitere Anschlusslösungen, noch viel mehr Soforthilfe und vor allem Material- und wichtigste Geldspenden (Bezinkosten für Grenz-Transfers, Futter für Tiere, Vet-Kosten Prag etc.). Stets zum Wohl der Tiere sagen und leben sie ihr Credo: «Gemeinsam sind wir stark und schnell!»



0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen